Faust lesen online

faust lesen online

Kostenlos lesen: Johann Wolfgang von Goethe - Faust I, Der Tragödie erster Teil. Viele weitere kostenlose Bücher und Literatur der größten deutschen Künstler. ja halölo hab gerade angefangen goethes faust zu lesen und ja ich finds bis jetzt gut hätte aber mal ein kleine frage, also das mit direktor. Faust: Der Tragödie Erster Teil. Nacht. Faust: Habe nun, ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, Und leider auch Theologie Durchaus . Soll ich vielleicht in tausend Büchern lesen, . Serviceangebote von SPIEGEL- ONLINE -Partnern. Wo fass ich dich, unendliche Natur? Ich fühle mich bereit, Herzspiel neuer Bahn den Äther zu durchdringen, Zu neuen Sphären reiner Tätigkeit. Aus dem hohlen finstern Tor Dringt ein buntes Gewimmel hervor. Da ist's denn wahrlich oft ein Jammer! Lohnt sich aber,- nur ,man kann nicht wirklich von einer Fortsetzung in der Form einer "Familiensaga" reden. Und mein Gefangner wärst denn du? Ich möchte drum mein' Tag' nicht lieben, Würde mich Verlust zu Tode betrüben. Nein, er gefällt mir nicht, der neue Burgemeister! Mir ist für meine Wette gar nicht bange. Wie alles sich zum Ganzen webt, Eins in dem andern wirkt und lebt! Der Herr der Ratten und der Mäuse, Der Fliegen, Frösche, Wanzen, Läuse Befiehlt dir, dich hervor zu wagen Und diese Schwelle zu benagen, So wie er sie mit Öl betupft- Da kommst du schon hervorgehupft! Ihr wäret wert, gleich in die Eh zu treten: Du alt Geräte, das ich nicht gebraucht, Du stehst nur hier, weil dich mein Vater brauchte. Wir gehen eben fort. Ein Donnerwort hat mich hinweggerafft. Wie sich die platten Bursche freuen! Man läuft euch bei dem ersten Blick davon. Wie könnt Ihr Euch darum betrüben! In einem hochgewölbten, engen gotischen Zimmer Faust, unruhig auf seinem Sessel am Pulte. Und steigt vor meinem Blick der reine Mond Besänftigend herüber, schweben mir Von Felsenwänden, aus dem feuchten Busch Der Vorwelt silberne Gestalten auf Und lindern der Betrachtung strenge Lust. faust lesen online

Faust lesen online Video

Schneller Lesen 4: Faust - Der Tragödie Erster Teil - Goethe Die Fremde Felix Dahn: Bin doch ein arm unwissend Kind, Begreife nicht, was er an mir findt. Und wenn es uns glückt, Und wenn es sich schickt, So sind es Gedanken! Wer will was Lebendigs erkennen und beschreiben, Sucht erst den Geist heraus zu treiben, Dann hat er die Teile in seiner Hand, Fehlt, leider! Ungern heb ich das Gastrecht auf, Die Tür ist sportwetten beste quoten, hast freien Lauf. Nichts Abgeschmackters find ich auf der Welt Als einen Teufel, der verzweifelt. Es war die Art zu allen Zeiten, Durch Drei und Eins, und Eins und Drei Irrtum statt Wahrheit zu verbreiten. Permalink Teilen Comment Comments Are Closed. Ist jenes Fläschchen dort den Augen ein Magnet? Ich kenne Sie jetzt, mir ist das genug; Sie hat da gar vornehmen Besuch. Wie's wieder siedet, wieder glüht! Du Inbegriff der holden Schlummersäfte, Du Auszug aller tödlich feinen Kräfte, Erweise deinem Meister deine Gunst!

0 Gedanken zu „Faust lesen online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.